Recantodasma Blogueiras

Make the most of Blogging

Tipps zum Fahren bei Winterkonditionen

Winterreifen

Im Winter gibt es meistens ein ziemliches Verkehrschaos. Das ist selbst in Gebieten der Fall, in denen die Menschen gewohnt sind bei winterlichen Konditionen zu fahren. Schnee und Eis auf den Straßen werden fast immer Probleme verursachen und manche Menschen werden unvorbereitet sein und versuchen mit Reifen zu fahren, die nicht für winterliche Konditionen gedacht sind. Das Fahren auf Schnee und Eis kann selbst für die erfahrensten Fahrer eine Herausforderung sein und das auch mit den richtigen Reifen, d.h. Reifen, die für den Wintereinsatz zugelassen sind und das Alpine-Symbol haben.

Wenn man bei diesen Konditionen fährt, dann sollte man beachten, dass der Bremsweg länger wird, weshalb es wichtig ist, den Abstand zum vorausfahrenden Auto zu vergrößern. Man muss auch viel früher anfangen zu bremsen, wenn man sich Kreuzungen und Stoppschildern nähert. Straßen auf denen viele Menschen gebremst haben, sind oftmals eisig und rutschig. Das wahrscheinlich Wichtigste, was Sie tun können, um eine sichere Fahrt zu gewährleisten, ist Ihr Fahrzeug mit hochwertigen Winterreifen auszurüsten die entweder als Spikesreifen oder als Haftreifen erhältlich sind. Sie haben auch die Möglichkeit Allwetterreifen zu verwenden, die für den Wintereinsatz zugelassen sind. Diese machen den Wechsel zwischen Winter- und Sommerreifen überflüssig. Sie müssen sich auch keine Sorgen über die Wettervorhersage und den rechtzeitigen Wechsel auf Winterreifen machen.

Es ist auch wichtig, dass die Winterreifen sich in einem guten Zustand befinden bevor der Winter eintrifft und dass sie ein angemessenes Profil haben, das nicht weniger als 4 mm tief ist. Das richtige Profil schützt vor Aquaplaning, das durch Regen oder Schneematsch verursacht wird, weil tiefere Kanäle erforderlich sind, um das Wasser oder den Schneematsch effektiv abzuleiten. Es kommt zu Aquaplaning, wenn das Wasser auf der Straße nicht effektiv von der Oberfläche entfernt werden kann. Dadurch bildet sich eine Wasserschicht unter den Reifen, auf der die Reifen gleiten und Sie werden die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Wenn Ihr Auto anfängt zu gleiten, dann müssen Sie ein paar Dinge beachten: Treten Sie nicht auf die Bremse, bewegen Sie das Lenkrad nicht und nehmen Sie den Fuß vom Gas. Dieses Phänomen hält meistens nur für den Bruchteil einer Sekunde an, also versuchen Sie nicht in Panik zu geraten und nutzen Sie die oben genannten Ratschläge, um die Kontrolle über Ihr Fahrzeug wiederzuerlangen.

Ein weiterer Sicherheitstipp ist die Beibehaltung des richtigen Reifendrucks, weil dadurch der Rollwiderstand gesenkt wird, der Kraftstoffverbrauch verringert wird und damit auch die ungesunden Emissionen verringert werden. Sie sollten auf Schnee auch langsamer fahren und nicht abrupt anhalten. Achten Sie darauf langsam zu beschleunigen und abzubremsen und denken Sie daran einen größeren Abstand zu den Autos vor Ihnen einzuhalten. Beschleunigen Sie beim Bergauffahren niemals übermäßig, weil das auf schneebedeckten Straßen zum Durchdrehen der Reifen führen kann. Sie können durch das Befolgen dieser Ratschläge und die Ausstattung Ihres Autos mit hochwertigen Reifen dazu beitragen, dass Sie im Winter sicher fahren können, auch wenn Sie keine Erfahrung mit dem Fahren auf Schnee haben.

Für weitere Informationen zu Winterreifen können Sie uns hier besuchen nokiantyres.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *